Herzlich willkommen in Bietzen


Unser Dorf hat Zukunft!

Für die Bürger von Bietzen ist dieses Motto seit Jahren Programm. Bietzen hat zahlreiche aussichtsreiche Visionen entwickelt und tatkräftig umgesetzt. Seit vielen Jahren streben wir dabei an, die Menschen von der Idee bis zur Verwirklichung mitzunehmen. Mit Ideenreichtum und Engagement stellen wir uns den Herausforderungen des demografischen Wandels. Bürger, Vereine und Unternehmen helfen tatkräftig mit und leisten Vorbildliches. Unsere Bemühungen wurden im August 2009 mit der Goldmedaille des saarländischen Wettbewerbes "Unser Dorf hat Zukunft" belohnt. Als Landessieger vertraten wir das Saarland 2010 beim Bundesentscheid. Dies war uns Lob und Ansporn zugleich für uns und das Saarland das Beste zu geben. Nachdem wir unsere Bemühungen noch gesteigert hatten, besuchte uns die Kommission zum Bundeswettbewerb Anfang September 2010 - Das Ergebnis eine Bronzemedaille auf Bundesebene. Dies wiederum ist für uns Ansporn im nächstem Wettbewerb noch weiter nach vorne zu kommen. Für uns heißt das konkret: Sieg auf Kreisebene, Sieg auf Landesebene und schließlich Bronze auf Bundesebene im Jahr 2010.

Visionen gehen uns nie aus.

Mehr Infos über unsere Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" finden Sie
hier

Geschichte, Natur und Kultur! Bietzen hat von allem zu bieten. Mehr darüber erfahren Sie aus unserer Leitkultur hier.

Wir laden Sie herzlich ein, uns und unsere Vorhaben kennenzulernen.


Mitteilungen des Ortsvorstehers

Vollsperrung der Straße Zum Ziehborn in Bietzen wegen Kanalbauarbeiten

 

Voraussichtlich ab dem 06.09.2016 werden in der Straße Zum Ziehborn in Bietzen Kanalbauarbeiten beginnen. Die Baustelle erstreckt sich von der Einmündung Menninger Straße bis zum letzten Anwesen in Richtung Ortsausgang (Hnr. 37). Die Maßnahme ist wegen des schlechten Zustandes des Kanals unumgänglich.

Die Arbeiten müssen unter einer Vollsperrung für den Verkehr durchgeführt werden und erstrecken sich etwa über neun Monate.

In dieser Zeit ist eine Umleitung für den Durchgangsverkehr ausgeschildert. Die Umleitung erfolgt über die Schützenbergstraße.

Die im Baustellenbereich liegenden Anwesen sind für die Anlieger im Regelfall bis kurz vor den jeweiligen aktuellen Baustellenabschnitt zu befahren. Lediglich der direkte Baustellenbereich ist dann auch für die Anlieger vorübergehend nicht zu nutzten.

Nach Abschluss der Bauarbeiten wird die Straße Zum Ziehborn innerhalb des Baufeldes wieder mit einer neuen Asphaltdecke überzogen und mit neuen Rinnenbändern ausgestattet. Die in Anspruch genommenen Flächen hinter den Rinnen werden soweit wie nötig angeglichen.

Da Behinderungen nicht ausgeschlossen werden können, wird um Verständnis gebeten.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Markus Leuck vom Bau-und Umweltamt (06861/85480) gerne zur Verfügung.

 

Michael Gebhardt

Ortsvorsteher

Allgemeine Mitteilungen

 Herzliche Einladung:

 Veranstaltung: Lesung mit Martin Bettinger, Wo der Tag beginnt Storys aus Neuseeland , Conte Verlag

Termin: Mittwoch, 5.10.2016

Beginn: 19.30 Uhr

Veranstalter: Verein Bietzerberg miteinander füreinander

Ort: Raum der JIM Jugendinitiative Menningen, Saarmühlenstraße 69, 66663 Merzig-Menningen

Eintritt: frei

 Geschichten aus Neuseeland. Martin Bettinger liest in Menningen

 Auf Einladung des Vereins "Bietzerberg miteinander füreinander" liest Martin Bettinger am Mittwoch, dem 10. Oktober, in Merzig-Menningen aus seinem Neuseelandbuch "Wo der Tag beginnt". Die Lesung findet im Raum der JIM, Saarmühlenstraße 69 statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

  Wo der Tag beginnt vereint Erzählungen, die auf der Südinsel Neuseelands spielen. Mehrere Jahre verbrachte der St. Ingberter Autor Martin Bettinger in dem Land, wo mit der Datumsgrenze die Tage auf der Erde beginnen. Er lebte mit Baumfällern und Farmhelfern, war auf alten Goldgräberpfaden unterwegs, auf Wildflüssen und in den Bergen der neuseeländischen Alpen. Was Martin Bettinger zwischen Sandküsten und Schneebergen erlebte, gab ihm den Stoff für 61 Geschichten, Begegnungen mit Menschen und Landschaften, Storys über Alltag und Abenteuer am grünen Ende der Welt.

 Martin Bettinger veröffentlichte Romane und Erzählungen, zuletzt die Vater-Sohn-Geschichte Ein Galgen für meinen Vater . Er erhielt zahlreiche Preise, unter anderem den Gustav-Regler-Preis und das Berlinstipendium der Landesregierung. Zuletzt war er Writer-in-Residence in Wellington. Nach Jahren in Berlin und Neuseeland lebt Martin Bettinger inzwischen wieder in St. Ingbert. Weitere Infos unter www.martin-bettinger.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Klein


 


Letzte Aktualisierung am:

Dienstag, 27. September 2016 um 18:05:16

Aktualisiert wurde:



Weiterempfehlung


Gefällt Ihnen unsere Seite ? Wenn ja, dann wäre es schön, wenn Sie unsere Seite weiterempfehlen würden.
Nutzen Sie dafür unsere Weiterempfehlungsfunktion. Vielen Dank.


Besucher seit dem 14. Juli 2010:

Counter-Box.de